Erfahren: Sagra dell'Uva (Weinfest)

Das erste Weinfest wurde in Cupramontana am 23. September 1928 gefeiert. Seitdem findet es nunmehr seit Jahrzehnten immer am ersten Wochenende im Oktober statt. Es ist ein Erntedankfest, eine Feier zum Dank der Fruchtbarkeit der Erde in dieser an Weinbergen so reichen Gegend des Verdicchio. Die Sagra dell’Uva ist entstanden aus einem jahrhundertealten reichen Schatz aus Tradition, Kultur und Agrarwirtschaft. Jedes Jahr nehmen tausende an diesem mehrere Tage dauerndem Volksfest teil.
Besondere Höhepunkte des Festes sind charakteristische Elemente der bäuerlichen Kultur und Tradition: z.B. Volkstänze, unter anderem der „Saltarello“, der von den lokalen Volkstanzgruppen gezeigt wird oder die Volkslieder, die während der Weinlese gesungen wurden, begleitet von historischen Musikinstrumenten wie dem Akkordeon und dem Leierkasten. Beim „Palio del Verdicchio“ werden die Weintrauben mit den Füssen um die Wette zertreten, so wie in alten Zeiten. Vertreter der verschiedenen umliegenden Gemeinden stellen sich der Herausforderung am Samstag nachmittag.
Der Festwagenumzug am Sonntag ist das Highlight des Festes. Die einzelnen Viertel und Ortsteile von Cupramontana präsentieren einen eigenen Wagen mit Figuren aus Pappmaché zu Themen aus dem traditionellen Weinanbau, vermischt mit Anspielungen auf die aktuellen politischen, sozialen und kulturellen Themen. Darin beweisen sie jedes Jahr eine große Kreativität und begeistern alle mit ihren originellen Ideen. Die einzelnen Stände entlang der zentralen Strasse Cupramontanas, im Dialekt "capanne" / "Hütten" genannt, bieten typische Spezialitäten der regionalen Küche und vor allem die regionalen Weine an. Die Sagra dell’Uva verbindet auf vorzügliche Art und Weise Trauben, Wein und Küche im Sinne einer authentischen Tradition und ist darin ungeschlagen.
Für Informationen, Fotografien und das Programm des Festes steht Ihnen die Seite www.sagradelluva.com zur Verfügung.